FVE – FV Nieder-/Oberwerrn 3:3

Erneut konnte unsere Mannschaft in einem Heimspiel eine Führung nicht in einen Sieg ummünzen. Diesmal konnten wir aber wenigstens einen Punkt sichern.

In der Anfangsphase war das Spiel ausgeglichen ohne große Torraumszenen. Unsere erste gut herausgespielte Torchance konnten wir auch gleich nutzen. Jonas Pfeuffer spielte den gut in die Nahtstelle der Viererkette gestarteten Tobias Kraus herrlich an, sodass dieser alleine auf den Gästetorart zulaufen und zur Führung verwandeln konnte. Kurz darauf spielten wir uns auf der rechten Seite schön durch und der Querpass schien von der Niederwerrner Abwehr abgefangen zu werden, doch Verteidiger und Torwart waren sich uneins und Tobias Kraus konnte zum 2:0 einschieben. Nach einer halben Stunde hatten wir dann Glück, als Martin Weingart ein Abwehrversuch missglückte, doch sein Bruder Fabian konnte noch zur Ecke klären. Diese hätte fast den Anschlusstreffer gebracht, doch ein Gästespieler drückte den Kopfball seines Mitspielers, der auch so im Tor gelandet wäre, aus knapp einem Meter noch über die Linie und so musste der Schiedsrichter auf Abseits entscheiden. Bei einer unglücklichen Situation verletzte sich dann Julian Weis und musste nach einigen Minuten Verletzungsunterbrechung mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Feld und gleich ab ins Krankenhaus.

Zu Beginn der zweiten Hälfte spielte der für Julian eingewechselte Tobias Fick von der Grundlinie schön auf Jonas Pfeuffer zurück, doch dieser traf den Ball nicht richtig, das hätte die Vorentscheidung sein müssen. Stattdessen kassierten wir aufgrund eigener Unzulänglichkeiten drei Gegentreffer innerhalb von sechs Minuten. Erst wurde ein langer Ball unterschätzt und der Querpass zum Anschlusstreffer genutzt. Dann stimmte bei einem Freistoß die Zuordnung nicht sodass dieser über die Linie gedrückt wurde, und abschließend wurde ein Abspielfehler zum Verhängnis, weil der Gegenangriff zum 2:3 führte. „Gott sei Dank“ konnten wir nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß postwendend das 3:3 erzielen, sonst hätten wir möglicherweise verloren. Denn danach versuchte unsere Mannschaft zwar alles, aber eine vernünftige Torgelegenheit gab es nicht mehr.

Aufstellung: Fabian Weingart – Hannes Römert, Jonas Wehner, Marius Rettner – Louis Kümmet, Manuel Hochrein, Lukas Rettner, Martin Weingart, Tobias Kraus – Jonas Pfeuffer, Julian Weis

Wechselspieler: Tobias Fick, Walter Christian

Tore: 1:0 Tobias Kraus (19.), 2:0 Tobias Kraus (24.), 2:1 (56.), 2:2 (58.), 2:3 (62.), 3:3 Jonas Pfeuffer (63.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *