FVE 5 : 1 SV Schnackenwerth
am 12.10.2019 um 16:00

Mit 5:1 gegen die umliegenden Dörfer Schnackenwerth/Brebersdorf/Vasbühl gelang unserer Mannschaft endlich wieder mal eine beeindruckende Vorstellung. Es war der Tag unseres Stürmers Julian Weis. Nach langer Durststrecke gelangen ihm sensationell in diesem Match vier Tore und die waren vom Feinsten.
In den ersten Minuten war unsere Abwehr jedoch noch nicht ganz auf dem Platz, da kombinierte sich der Gegner gut durch und es fehlte nur der Abschluss. Im weiteren Verlauf drehte unsere Mannschaft, die ohne die Abwehrspieler Marius Rettner und Hannes Römert sowie den immer noch angeschlagenen Tobias Kraus antreten musste, jedoch auf. Die beiden ersten Treffer durch Julian wurden mustergültig herausgespielt und souverän vollendet. Endlich einmal, denn wenn Julian die Chancen in den zurückliegenden Spielen genutzt hätte, würden wir möglicherweise weiter vorne in der Tabelle zu finden sein. Von Ehrgeiz und unbändigem Willen angetrieben, das Nachbarschaftsderby zu gewinnen, blieben Sturm und Mittelfeld weiter voll auf Angriffsmodus. Einen Strafstoß, kurz vor der Halbzeitpause, verwandelte Tobias Fick sicher zum 3:0. Mit diesem Zwischenstand ging´s in die Pause.
Wer jetzt gedachte hatte, dass es einen weiteren Sturmlauf geben würde, sah sich jedoch getäuscht, denn der Gegner wehrte sich und hielt unsere Offensive weit vom Tor weg. Vereinzelte Vorstöße eingeleitet von Mittelfeldmotor Martin Weingart und Christoph Rettner verliefen oft im Sande, es fehlte nun stets der letzte, genau Pass. Dennoch gelangen Julian Weis, der einen ausgezeichneten Tag erwischt hatte, noch zwei sehenswerte Treffer und somit endete das Derby vom Ergebnis wunschgemäß und somit wurde nach vier sieglosen Spielen endlich wieder ein Sieg eingefahren. Zu erwähnen wäre noch der Einsatz des Seniors Christian Kraus, der aufgrund des Personalmangels auf die Bank Platz genommen hatte. Den Ehrentreffer der Gäste konnte aber auch er nicht verhindern.

Aufstellung: Fabian Weingart – Christian Walter, Lukas Christ, Fritz Pfeuffer – Jan Fuchs, Martin Weingart, Christoph Rettner, Lukas Rettner, Jonas Pfeuffer – Tobias Fick, Julian Weis

Wechselspieler: Sebastian Pfister, Louis Kümmet, Christian Kraus

Tore: 1:0 Julian Weis (6.), 2:0 Julian Weis (29.), 3:0 Tobias Fick (43.,FE), 4:0 Julian Weis (60.), 4:1 (86.), 5:1 Julian Weis (90.)