FVE 0 : 2 TSV Grafenrheinfeld
24.09.17 um 15:00

„Wer keine Tore schießt, kann auch nicht gewinnen“. Kaum besser als mit dieser Phrase kann man dieses Spiel, wie auch die vergangenen Spiele beschreiben.

Um den gewünschten Umschwung zu bekommen hatte der Trainer diesmal Tobias Kraus und Martin Weingart in den Sturm beordert, Tobias Fick und Jonas Pfeuffer agierten dafür im Mittelfeld. Auch der beruflich leider oft verhinderte Christoph Rettner stand wieder mal zur Verfügung und so kamen wir anfangs ganz gut ins Spiel, ohne allerdings die ganz klaren Möglichkeiten zu erspielen. Jeweils aus spitzem Winkel scheiterten erst Tobias Kraus, dessen Abschluss quer zur Torlinie ins Aus kullerte, und Martin Weingart, der nur das Außennetz traf. Ein erster Warnschuss der Gäste ging nach gut zwanzig Minuten am wieder von Fabian Weingart gehüteten Tor vorbei, doch fünf Minuten später war er nach einer Unaufmerksamkeit in unserer Hintermannschaft bei einem Drehschuß machtlos und es stand 0:1. Unsere Mannschaft war allerdings nicht geschockt und spielte weiter nach vorne. Jonas zielte zweimal aus ca. 20 Metern knapp drüber und Tobias Kraus war bei einer Hereingabe von Lukas Rettner völlig frei, schien aber überrascht und konnte den Ball nicht verwerten. Mit einer schönen Einzelaktion, bei der unsere Abwehr erneut nicht gut aussah, erzielten die Gäste dann das 0:2. Quasi mit dem Pausenpfiff strich noch ein schöner Schuss von Martin nur um Zentimeter am „Rafelder“ Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel versuchte unsere Mannschaft weiterhin den Anschluss zu erzielen, doch mit laufender Spielzeit machte sich Resignation breit und der letzte Wille fehlte. Bei zwei guten Gelegenheiten der Gäste verhinderte Fabian sogar noch eine höhere Niederlage gegen eine effiziente und gute verteidigende Gästemannschaft, die somit nicht unverdient gewann.

Aufstellung: Fabian Weingart – Andreas Keller, Hannes Römert, Marius Rettner – Louis Kümmet, Christoph Rettner, Lukas Rettner, Tobias Fick, Jonas Pfeuffer – Tobias Kraus, Martin Weingart

Wechselspieler: Heiko Schönwälder

Tore: 0:1 (25.), 0:2 (39.)